Herzlich Willkommen bei HUNDum-GUT!

Tierkommunikation & mehr ...


Der Ablauf

Bevor Sie mich mit einer Tierkommunikation beauftragen, möchte ich Sie auf einige "Risiken & Nebenwirkungen" aufmerksam machen. Es liegt mir sehr am Herzen, dass Sie sich folgende Punkte bewusst machen, damit es weder bei Ihnen, noch bei Ihrem Tier zu Enttäuschungen kommt:

- Tierkommunikation ist keine "Spielerei", die man aus purer Neugierde ausprobieren sollte. Warum? Mit jeder Kommunikation gebe ich dem Tier das Versprechen, alles zu tun, seine Sorgen und Probleme weiterzugeben und zu helfen, diese auch zu lösen. Das heißt: Ich bin das Sprachrohr Ihres Tieres und es ist an IHNEN, Situationen und Verhaltensweisen ggf. zu verändern!  (Für mich ist nichts schlimmer, als die Vorstellung, dass sich das Tier mir anvertraut und sich dann aber nichts ändert, weil es für den Tierhalter mit Arbeit und Unbequemlichkeiten verbunden wäre!)

- Es kommt ab und an auch vor, dass Tiere (familieninterne) Dinge "ausplaudern", die eigentlich nicht für fremde Ohren bestimmt sind - dessen sollte man sich bewusst sein. (Alle Informationen werden natürlich vertraulich behandelt!)

- Genauso kann es sein, dass ein Tier schlicht und einfach nicht mit mir kommunizieren möchte oder auf bestimmte Fragen nicht antwortet - auch das haben wir zu akzeptieren.

- Die Tierkommunikation ist quasi eine "Momentaufnahme" - Tiere erzählen oft nur Dinge, die sie gerade zum Zeitpunkt des Gesprächs bewegen/belasten. (Da kann dann auch schon mal der Wunsch nach Leberwurst kommen ;o)

- Wir Menschen sehen oft Probleme, wo für die Tiere "die Welt in Ordnung" ist. (Lotta: "Das Hüten ist nicht schlimm - ich mache nur Ordnung!")

- Für Tiere existiert "Zeit" in unserem Sinne nicht. Das heißt, sie springen bei der Kommunikation teilweise zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hin und her - das kann manchmal etwas verwirren.

- Wenn Sie das Protokoll der Tierkommunikation bekommen, lesen Sie es und lassen Sie alles erst mal "sacken". Mit etwas (auch zeitlichem) Abstand erschließen sich oftmals Dinge, mit denen man beim ersten Lesen so gar nichts anfangen konnte, bzw. die eigentlich völlig abwegig schienen. (Ich spreche da aus eigener Erfahrung ...)

- Durch die Tierkommunikation kann Ihr Tier auf körperliche und psychische Beschwerden aufmerksam machen. Aber sie ersetzt nicht die tierärztliche Diagnose und Behandlung!

- Was immer Ihr Tier wünscht und/oder sagt - SIE allein tragen für Ihr Tier und Ihr Handeln die Verantwortung! SIE treffen letztendlich die Entscheidungen.

- Manchmal hat ein Tier auch nichts weiter zu sagen, als dass alles in Ordnung ist und es sich sehr wohl fühlt. Das ist selten der Fall, aber letztendlich das schönste Kompliment eines Tieres an seinen Menschen...

 

Wenn Sie mit diesen "Nebenwirkungen" leben können und Interesse an einer Kommunikation mit Ihrem Tier haben, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf.

Das geht am besten schriftlich per Mail an info@hundum-gut.de oder notfalls per Post.

Aus organisatorischen Gründen kann ich mündliche Aufträge oder solche via WhatsApp, SMS, Anruf oder Facebook nicht berücksichtigen.



 

 

 

 

 

Für das Gespräch mit Ihrem Tier benötige ich:

  • ein oder mehrere Fotos Ihres Tieres, auf denen man den ganzen Körper und die Augen gut sehen kann (möglichst keine "Blitzaugen")
  • den Namen, bzw. auch den Kosenamen Ihres Tieres
  • das Alter und Geschlecht Ihres Tieres
  • Fragen (max.5), die Sie an Ihr Tier haben
  • Dinge (max. 5), die Sie Ihrem Tier mitteilen möchten
  • Ihre Postanschrift und Emailadresse, sowie Ihre Telefonnummer

Für die Kommunikation mit Ihrem Tier berechne ich 60,- Euro (Kommunikation, inkl. telefonischer Besprechung und schriftlichem Tiko-Protokoll - auf Wunsch teste ich auch gerne Bachblüten ganz individuell für Ihr Tier aus.

Wenn Sie mir den Tiko-Auftrag mit allen o.g. Infos zugesandt haben, bekommen Sie von mir eine Bestätigungsmail mit meiner Bankverbindung.

Nachdem das Honorar eingeangen ist, versuche ich umgehend das Gespräch mit Ihrem Tier zu führen. Es kann aber auch zu Wartezeiten kommen, wenn ich bereits mehrere Anfragen habe. Bitte haben Sie dafür Verständnis -  Ich möchte jedem Tier die Aufmerksamkeit und Zeit geben, die es braucht.   (Außerdem bitte ich um Nachsicht, wenn mal ein Notfall für mich Vorrang hat).

Sobald ich mit Ihrem Tier kommuniziert habe, rufe ich Sie an und wir können die Mitschrift der Kommunikation besprechen. Natürlich bekommen Sie das Protokoll auch schriftlich als pdf per Mail oder ggf. per Post.

Ich freue mich über Tierkommunikations-Rückmeldungen im HUNDum-GUT-Gästebuch!